Welcome to Menschenwürde und Arbeit   Click to listen highlighted text! Welcome to Menschenwürde und Arbeit Powered By GSpeech

Bündnis für Menschenwürde und Arbeit

Nachrichten aus Gesellschaft und Arbeitswelt

Studie | Die größten Sorgen bereitet Donald Trump → https://www.faz.net

28. September 2020

tagesschau.de
  • Siemens Energy startet an der Börse
    Nach der Gesundheitssparte bringt Siemens sein Energiegeschäft an die Börse. Das Unternehmen wird mit 20 bis 22 Milliarden Euro bewertet, steht allerdings wegen seines Engagements für Kohlekraftwerke vor großen Herausforderungen. Von Lothar Gries.
  • Gericht setzt Download-Stopp für TikTok in den USA aus
    Eigentlich sollte der Download der Video-App TikTok seit Mitternacht in den USA nicht mehr möglich sein. Doch ein Gericht setzte den drohenden Stopp per einstweiliger Verfügung aus. Noch immer aber droht das komplette Aus der App.
  • Corona-Liveblog: ++ Mehr als 14.000 Neuinfektionen in Brasilien ++
    Binnen 24 Stunden wurden in Brasilien mehr als 14.000 weitere Corona-Fälle bestätigt. Die Grünen fordern, dass kleine Geschäfte ihre Mieten neu aushandeln dürfen, um Verluste auszugleichen. Alle Entwicklungen im Liveblog.

+++ Altersarmut muss verhindert statt verharmlost werden

Pressemitteilung

Logo: Volkssolidarität„Die Zahl von rund sechs Millionen Bürgerinnen und Bürger, die von Altersarmut bedroht sind, ist alarmierend und darf nicht mehr verharmlost werden.“ Dies erklärte der Präsident der Volkssolidarität, Dr. Wolfram Friedersdorff, angesichts der gemeldeten neuesten Daten des Europäischen Statistikamtes Eurostat. „Es handelt sich auch nicht mehr um vermeintliche Horrorszenarien für die Zukunft, sondern um einen nicht hinnnehmbaren Zustand schon heute. Es ist an der Zeit, dass die Regierung auch Armut im Alter wirksam bekämpft.“

Friedersdorff kritisierte, dass die Regierung noch immer versuche, die tatsächliche Situation in Deutschland kleinzureden. So sei im Entwurf des 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zu lesen:

„Die Wahrnehmung einer stark gestiegenen Armut kann allerdings anhand messbarer statistischer Daten - etwa anhand der Armutsrisikoquote oder auch der materiellen Deprivation - so nicht bestätigt werden.“ Danach sei die Altersgruppe der ab 65-Jährigen durchschnittlich weniger von Armutsgefährdung betroffen als die Gesamtbevölkerung. „Dagegen zeigen zahlreiche Studien das Gegenteil“, betonte der Verbandspräsident. Nicht nur die Altersarmut werde politisch kleingeredet. Auch die Ursachen dafür wie die zunehmende Spaltung der Einkommen, die Ausbreitung des Niedriglohnsektors oder die massiven Einschnitte im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung würden von der Regierung vertuscht.

Friedersdorff forderte: „Die gesetzliche Rente zu stärken, in dem das Rentenniveau wieder auf 53 Prozent erhöht wird, ist ein zentraler Schritt im Kampf gegen Altersarmut.“ Im Jahr der Bundestagswahl setze sich die Volkssolidarität verstärkt für eine starke gesetzliche Rente ein. „Denn insbesondere in Ostdeutschland ist sie das wirksamste Mittel, um ein Altern in Würde und gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen zu ermöglichen.“

Die Volkssolidarität hat ihre Positionen zur Bundestagswahl 2017 „Mit Solidarität zu mehr sozialer Gerechtigkeit“ formuliert. Sie finden sie online hier: http://www.volkssolidaritaet.de/bundesverband/bundesverband-ev/aktuelles/positionen-bundestagswahl-2017/

V.i.S.d.P.: Tilo Gräser 

Find uns on: facebook

.

Hartz-IV-Appell 2020

Hartz IV-Appell

Gruppe Treppe

Was sagen die anderen ...

zum Thema Bedinnungsloses Grundeinkommen?

Warum die SPD eigentlich schon lange für ein Grundeinkommen ist

zum Thema KINDERARMUT?
Armutsgefährdungsquote: Kinder mit einer eigenen Existenzsicherung vor Armut schützen

MG von Ortsschild

LIteraturhinweise

Cover Das revolutionre SubjektCover Die ElendenBuchcover Rente rauf

 

 

 

 

 

 

Zu den Literaturhinweisen

 

Unser Newsletter

Abonnieren Sie unseren mehrmals im Jahr erscheinenden Newsletter. ___________________________

Ihre Mailingliste:

Newsletter
Das BMA bringt diesen Newsletter als Information m...

Ich akzeptiere den Disclaimer

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

Trägerorganisation

aktueller Bündnisbrief

Cover BB Sep19

Zitat (12)

"Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus- Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig- Man kann anständig und Nazi sein: Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig sein. Dann ist man kein Nazi."

 

Gerhard Bronner
(1922-2007)
Österreichischer Komponist, Autor, Musiker und Karabetist
 

Freunde

WEB LogoBündnis: "Aufstehen!"
zur Homepage

logo pwvDer Paritätische
zur Homepage

Logo: IWFEine-Welt-Forum
zur Homepage
Logo Maria Grönefeld StiftungMaria Grönefeld Stiftung
zur Homepage
Logo: Koordinationskreis Kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum AachenKoordinationskreis Kirchl. Arbeitslosenintiativen Bistum Aachen
zur Homepage
Logo Philippus Akademie
Philippus Akademie
zur Homepage
LogoTheo-Hespers-Stiftung e.V.
zur Homepage

Denken Sie immer: daß wir nur eigentlich für uns selbst arbeiten. Kann das jemand in der Folge gefallen oder dienen, so ist es auch gut. Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst.

 

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle: Goethe, Briefe. An Johann Heinrich Meyer, am 8. Febr. 1796

Institutionelle Bündnismitglieder

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech